Februar 2013. Schwarzwald.
Den Stadttrubel hinter sich zu lassen, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, gemeinsam Schwierigkeiten zu meistern – mit diesen Zielen hat der Vorsteher unserer Gemeinde Pfarrer Konstantin Schmidt sich mit Schülern der Freien Christlichen Schule in Freiburg auf den Weg in den tief verschneiten Schwarzwald gemacht.

Die Jugendlichen konnten die verschiedenen Überlebenstechniken unter strengen winterlichen Bedingungen kennenlernen und ausprobieren. In der Nacht zeigte das Thermometer -10° C, doch wenn man mit Freunden im selbstgebauten Iglu sitzt und in der Mitte eine Kerze brennt, dann wird es sogar ziemlich gemütlich und auf eine ganz besondere Weise warm. Sehr beeindruckend war auch der Nachtmarsch mit Schneeschuhen. Man hat vorher vereinbart beim Nachtmarsch ohne zu reden zu laufen und so hörte man in der Nachtstille nur das knirschen des weichen Schnees und ab und zu geheimnisvolle Geräusche des winterlichen Waldes. In dieser Atmosphäre des Wintersurvivals erlebte man auch die Worte des Gebetes vor dem Essen mit einer besonderen Tiefe: „ ...unser tägliches Brot gib uns heute...“.