Aus den Anfängen der Gemeinde
Die erste Göttliche Liturgie wurde im Dezember 1984 in der Schottenkapelle (Schottenplatz, beim Humbold-Gymnasium) gefeiert. Die Gemeinde mit ihrem Priester, Erzpriester Lukian Grabowski, blieb bis August 1985 in dieser Kapelle und teilte sich die Nutzung dieses Gotteshauses mit der römisch-katholischen Münstergemeinde.

Der Eingang zur Schottenkapelle

Lektor, Gläubige und die ersten Sänger des Chores

Erzpriester Vr. Lukian beim Lesen des Evangeliums

Vr. Lukian mit den geheiligten Gaben nach dem Großen Einzug

Nach der Liturgie wird das Antidoron verteilt